Pflanzen

Schneeballhortensie: Pflege von Standort, Bewässerung, Düngung bis Schnitt

Schneeballhortensie Pflege

Die Schneeballhortensie (Hydrangea arborescens) ist ein dichtbuschig wachsender Halbstrauch. Sie gehört zu den Hortensiengewächsen. Ihre Heimat ist Amerika. Ursprünglich kommt die Pflanzenfamilie aus Japan und China. Weltweit gibt es 80 verwandte Arten.

Sorten und Farben

Schneeballhortensie „Annabelle“

1 – 1,5 m hoch, riesige, reinweiße Blütenbälle. Blühzeitpunkt: Juli bis Oktober, herzförmige, weiche, behaarte Blätter, Standort: Halbschatten oder Schatten, frosthart, braucht eventuell eine Pflanzenstütze.

Schneeballhortensie „Pink Annabelle“

1 – 1,5 m hoch, große rote Blüten, Blühzeitpunkt: Juli bis Oktober, Zweige dünner als bei weißen Sorten, Wuchs hängend, Standort Halbschatten, winterhart.

Schneeballhortensie „Strong Annabelle“

1 – 1,5 m hoch, riesige cremeweiße Blütenbälle, Blühzeitpunkt: Juli – Oktober, Laub dunkelgrün, stärkere Zweige als andere Sorten, Freilandeignung. Wind und Regen sind kein Problem.

Pflege der Schneeballhortensie

Standort

Hydrangea, der Name stammt aus dem Griechischen, bedeutet Wassergefäß. Wenn man Hortensien nach ihrem Lieblingsstandort fragen könnte, würden sie sich feuchten Halbschatten aussuchen. Möglichst unter einem ausladenden Laubbaum, wind- und regengeschützt. Die großen Blüten knicken sonst ab.

Erde

Hortensien lieben saure Erde und einen ph-Wert von 5 bis 5,5. Für die Auswahl von Rhododendrenerde bedanken sie sich mit üppigen Blüten. Wenn du sie in einen Pflanzkübel setzt, misch etwas Tongranulat unter das Substrat. Es speichert Nährstoffe und Wasser und gibt es langsam wieder an die Pflanze ab.

Bewässerung

Weiches Regenwasser braucht sie, sonst vergilben die Blätter. Wenn du im Garten eine Regentonne aufstellst, ist das kein Problem. Regelmäßig von unten gießen, dabei, wegen eventueller Krankheiten, die Blätter trocken halten. Überprüfe die Erde im Topf mit der Fingerprobe. Fühlt sie sich feucht an, mit dem Gießen noch warten.

Düngung

Für gesunde Wurzeln, Blätter und Blüten besorgst du am besten einen Rhododendrendünger. Die Menge, die ins Gießwasser kommt, gibt der Hersteller auf der Verpackung an. Im Frühling und Sommer ist das Düngen wichtig, damit deine Hortensie wächst und ihre ganze Blütenschönheit entwickeln kann. Im Herbst und Winter nicht düngen.

Schneiden

Ende März, Anfang April ist der richtige Zeitpunkt für einen Rückschnitt. Mit einer scharfen Gartenschere guter Qualität, wird die Pflanze auf 15 cm (vom Boden gerechnet) eingekürzt. Die neuen Knospen erscheinen am Austrieb. Nur Mut. Weniger gestutzt, werden die Blüten zwar größer, hängen aber schwer herunter. Das erhöht bei Wind und Regen die Astbruchgefahr.

Überwintern

Die Schneeballhortensie ist, je nach Sorte, frosthart. Ausgepflanzt wird sie im Winter wenig gegossen. Die Versorgung mit Schneewasser reicht aus. Ballentrockenheit mag sie aber nicht. Schau ab und zu, ob sie feucht genug hat. Zu dieser Jahreszeit wird sie eher verdursten als erfrieren. Hortensien im Topf kannst du hell, bei 4 – 8 °C überwintern. Auch hier gilt, wenig gießen. Die Schneeballhortensie wirft ihre Blätter ab. Zweige und eine Bodendecke aus Laub halten warm und feucht.

Vermehren

Stecklingsvermehrung bei Hortensien ist schwierig, mit etwas Geschick aber machbar. Schneide dafür im Frühsommer mit einer scharfen Gartenschere Kopfstecklinge, das sind Zweige mit 3 – 4 Blattpaaren, ab. Dann brauchst du noch

  • ​Anzuchtschalen
  • Aussaterde

Die Anzuchterde auf die Töpfe verteilen, leicht andrücken und wässern. Die Stecklinge vorsichtig in die Erde, gut andrücken und gießen. Die Töpfe sollten warm, hell und möglichst luftfeucht stehen. Ein Zimmergewächshaus ist dafür ideal. Die Pflänzchen regelmäßig lüften.

Umtopfen

Ende März, Anfang April verträgt die Schneeballhortensie einen Topfwechsel ohne Probleme. Auch Neupflanzungen im Freiland sind möglich. Bevor du die Pflanze aus ihrem alten Gefäß holst, kauf dir größere Töpfe und frische Rhododendrenerde. So geht’s richtig:

  1. Topfboden mit Kieselsteinen oder Tongranulat ausstreuen
  2. 1/3 der Erde einfüllen
  3. Hortensie kippen, das alte Pflanzgefäß abziehen
  4. Teil der Wurzelmasse mit scharfem Messer entfernen. Asche desinfiziert und verhindert Krankheiten!
  5. Verbrauchte Erde wegnehmen, Ballen dabei nicht zerstören,
  6. Pflanze mittig in den neuen Topf setzen,
  7. rundherum Erde einfüllen, mit Pflanzstab (Bleistift geht auch) nacharbeiten, Substrat soll allen Wurzeln zur Verfügung stehen.
  8. Topf kurz am Pflanztisch aufklopfen, angießen (feucht, nicht nass)

Gestaltungsmöglichkeiten und Kombinationspartner

Deine Schneeballhortensie ist eine auffallende, reich blühende Schönheit. Mit ihrer reinweißen Farbe verlangt sie nach dunkellaubiger Unterstützung. Vom Ambiente her passt sie in den rustikalen Bauerngarten ebenso wie zu asiatischen Begleitern. Stell sie einfach neben

  • Lorbeer oder Buchsbaum
  • Schwarzrohrbambus (die enthaltene Kieselsäure vertreibt Schädlinge) oder zu
  • Gräsern.

Das Anlegen eines Cottage-Gartens ist ebenfalls eine gute Idee. Obst, Gemüse und Hortensien dürfen sich hier mischen. Dazu passen

  • Lupinen
  • Rittersporn
  • Sonnenhut
  • Lavendel, Rosmarin, Salbei,
  • alte Apfel- oder Rosensorten

und als Beeteinfassung, eine gestutzte Buchsbaumhecke. Eine alte englische Steinvase, platziert auf einer Säule, setzt eine Hortensie ebenfalls ins rechte Licht und macht sie zum Star eines Gartens. Griechische Amphoren oder ganz einfach ein altes Weinfass, all das unterstreicht den Zauber dieser Pflanze.

Schädlinge und Krankheiten

  • Schnecken, Symptome: angefressene Blüten, Blätter. Hilfe: Boden mit wenig Stroh mulchen, nur morgens gießen. Schneckenzaun, Sägemehl, Asche, Kaffeesatz verwenden.
  • Mehltau, Symptome: Pilzinfektion, weißer oder grauer Belag auf der Blattober- oder Unterseite, Blätter gelblich, sterben ab. Hilfe: Verdünnte Molke spritzen.

Pflanze kaufen

Wo kaufen?

Einfache Antwort, im Fachhandel. In der Gärtnerei berät man dich gerne, geht auf deine speziellen Wünsche bezüglich Standort und Gestaltung ein. Du bekommst eine Pflegeanleitung und Tipps. In Gartenmärkten ist der Preis vielleicht geringer. Service sucht man hier allerdings oft vergebens.

Worauf achten beim Kauf?

Neben Größe, Farbe, Form ist es wichtig, dass du dir den Zustand der Schneeballhortensie genau ansiehst. Hat sie trocken? Wie sieht die Erde aus? Wirkt sie gepflegt? Gibt es Schädlinge? Fraßspuren? Blattverfärbungen? Der Kauf einer Pflanze ist wie der Erstkontakt mit Menschen. Was du jetzt siehst, hast du später zu Hause.

Video: Schneeballhortensie Annabelle - Hydrangea arborescens